siehe auch: persons/rprunge.html
DOUBLE FEATURE - DOUBLE BIND
Ausstellung von Reinhard Voss und Roland P. Runge
vom 13.-28. Januar 2001
Das Phänomen des Zweifachen - in Bindung und Opposition - strukturiert jeweils die Arbeiten der Künstler.
Zentrales Thema der Arbeiten von Reinhard Voss ist die Beziehung des Bildes zu Körperhaftigkeit. Eine Relieftechnik konfrontiert malerische Fläche mit plastischer Realität. Eine zweite Arbeit in einem abgedunkelten Raum experimentiert mit Bild und Zeit. In unterschiedlichen Rhythmen an die Wand projezierte Dias kommen "wie von selbst" auf einer präparierten Fläche zum Nachleuchten.
Die Arbeit von Roland P. Runge beschäftigt sich mit der atmosphärischen Konstitution und Wirkung von Orten. Exemplarisch wird dabei die Untersuchung einer komplementären Natursituation in Südfrankreich vorgestellt und in den Projektraum transponiert.

Reinhard Voss

1993-98: Studium der Bildhauerei a. d. Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei Prof. Akiyama; ab 1994 bei Prof. Balkenhol
1993/94: Assistenz bei Marie-Jo Lafontaine im Studiengang Multi-Media an der Hochschule für Gestaltung, Karlsruhe
1999: Meisterschüler
2000 : Landesgraduiertenstipendium Baden-Würtemberg
Roland P. Runge

1992-96: Kunsttherapiestudium an der FH Ottersberg bei Bremen
1997-2001: Studium an der Hochschule für Künste, Bremen bei Prof. Thiele
seit 1999: Projektraum - Akademie für angewandte Wirklichkeit
ab 2001: Studium in der Filmklasse der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig bei Prof. B. Hein
Zurück zum Anfang der Seite