walden_2
Projekt und Installation von Beatrice Zeier und Rene Faber - 22.-29.01.2000
Die Arbeit thematisiert die Notwendigkeit, einfache alltägliche Prozesse sichtbar zu machen, die sonst vielfach in komplizierter Technik versteckt bleiben; Informationen zu reduzieren und Eindrücke zu vereinfachen,die sonst durch Reizüberflutung verloren gehen.

Körperlichkeit wird hier erlebbar anstatt von virtuellen Animationen suggeriert zu werden.

Rene Faber und Beatrice Zeier sind Studierende der Bildenden Kunst an der Hochschule der Künste Berlin